In allen Naturheilverfahren stand die Kunst der visuellen Diagnose an erster Stelle. Kein Heiler und kein Arzt konnte ohne diese Methode einen Patienten behandeln. In der klassischen Medizin ist die Antlitzdiagnose immer mehr in den Hintergrund getreten.

Doch eine ganzheitliche und energetische Aussage über den Gesundheits- oder Krankheitszustand ist ohne sie undenkbar.
Alles was sich im Innern des Körpers abspielt, drückt sich auch nach außen hin aus.
So zeigen zum Beispiel dicke "Augensäcke" am Unterlid des Auges eine Störung im Wasserhaushalt an oder rote bzw. blaue Äderchen auf der Wange Störungen im Gefäßsystem. Veränderungen der Sinnesorgane lassen auch auf Störungen innerer Organe schließen.

Bei jeder Verdachtsdiagnose werde ich versuchen, sie durch die klinischen Untersuchungsmethoden abzuklären bzw. zu bestätigen.

Querfalten auf der Nasenwurzel deuten auf eine Erkrankung der Wirbelsäule hin
Kontakt
<<< zur Startseite