Die Blutdruckmessung kennen Sie sicher von Ihrem Hausarzt.
Auch in der Naturheilkunde ist die Blutdruckmessung ein wichtiges Diagnoseverfahren, das Auskunft über Verfassung und Gesundheitszustand eines Patienten gibt.
Unter Blutdruck versteht man den vom Herz in den Arterien erzeugten Druck. Dieser Druck ist kein konstanter Wert, sondern hängt von der Belastung des Herzens ab, zum Beispiel ist er höher nach größerer körperlicher Anstrengung, aber auch wenn der Körper durch eine Krankheit geschwächt ist.
Für klinische Untersuchungen werden unter vergleichbar ruhigen Bedingungen 2 Werte gemessen, der systolische (obere) und der diastolische (untere). Der Normalwert beträgt bei einem gesunden Menschen um die 30 Jahre im Ruhezustand ca. 120/80.
Größere Abweichungen nach oben oder unten signalisieren, dass etwas nicht in Ordnung ist. Hier setzen andere Diagnoseverfahren an, um die Ursachen zu finden.

Bei der Blutdruckmessung nach Riva-Rocci wird der systolische (obere) und der diastolische (untere) Wert ermittelt
Kontakt
<<< zur Startseite