Die Vitalblutanalyse findet unter einem Dunkelfeldmikroskop statt.
Professor Dr. Enderlein, ein Naturwissenschaftler und Physiker, beschäftigte sich 1920 mit der Bakteriologie und er stellte fest, dass Bakterien verschiedene Entwicklungsstufen durchmachen.

Er entdeckte bewegliche Kleinstlebewesen, die mit höheren, organischen Bakterien Verbindungen eingehen. Schon Robert Koch hatte diese Kleinstlebewesen beobachtet, konnte aber die Bedeutung des pH-Wertes des Blutes in diesem Zusammenhang noch nicht erkennen.
Enderlein stellte fest, das Milieu der Nährboden für Bakterien ist der auslösende Faktor für Veränderungen und Krankheiten.

Blutzellen im Dunkelfeldmikroskop
Kontakt
<<< zur Startseite